Bewerbungstipps

Deine Bewerbung = deine Visitenkarte

Deine Bewerbungsunterlagen sind wie deine Visitenkarte -  sie geben uns einen ersten Eindruck von deiner Motivation, deinen Fähigkeiten und deinen Schul- und Berufserfahrungen. Eine aussagekräftige und überzeugende Bewerbung ist die Eintrittskarte für die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch. Gemeinsam mit deinem Auftreten in einem Bewerbungsgespräch, entscheiden deine vollständigen Bewerbungsunterlagen darüber, ob du uns überzeugst.

Wir benötigen jedenfalls von dir:

  • Motivationsschreiben: Erzähle uns, warum du bei Raiffeisen arbeiten möchtest.
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse: Ausbildung und Arbeitgeber

Informiere dich über deinen möglichen nächsten Arbeitgeber. Das Internet ist dabei eine nützliche Informationsquelle. Du findest hier Infos über: 

  • Offene Stellen
  • Aufgaben im Unternehmen
  • Produkte
  • Größe des Unternehmens

Diese Informationen erleichtern dir die Formulierung deines Bewerbungsschreibens und bereiten dich auf das Interview gut vor.

Achte also besonders auf:

  • Korrekte Rechtschreibung
  • Aktualität deiner persönlichen Daten (Handynummer, Adresse, E-Mail Adresse)
  • Länge und Form des Bewerbungsschreibens: maximal 1 Seite, keinesfalls solltest du bereits darin den Lebenslauf vorwegnehmen.
  • Gestalte dein Bewerbungsschreiben interessant – so, dass der Personalverantwortliche auf dich aufmerksam wird und mit dir einen Bewerbungstermin vereinbaren will. Überlege auch, welches Motiv die Raiffeisenbank bei der Personalsuche hat. Formuliere, warum gerade du die Stelle bekommen solltest.

Ein guter Lebenslauf enthält zuerst die persönlichen Angaben, die zuletzt absolvierten Schulen, Fortbildungen und evtl. Arbeitsstellen (Ferialarbeit etc.) Danach in chronologisch umgekehrter Reihenfolge die früheren. Abschließend werden deine Kenntnisse, Fähigkeiten und Interessen (Hobbys) aufgelistet.

Was ist beim Foto zu beachten? Ein gutes Foto zum Lebenslauf ist wichtig. Fotos sollten den Passbildausschnitt von dir zeigen, dürfen aber ruhig größer sein, als diese. Urlaubsfotos und Freizeitfotos sind tabu. Ideal ist, wenn auf dem Bild ein ordentlich gekleideter, freundlicher Mensch zu sehen ist. Das Foto gehört entweder auf das Deckblatt oder ist beim Lebenslauf rechts oben platziert.

Deine vollständige Bewerbung enthält die Abschlusszeugnisse sowie Dienstzeugnisse. Solltest du deine Unterlagen auf dem Postweg senden, steckst du das Bewerbungsschreiben, den Lebenslauf und die Zeugniskopien in eine ordentliche Bewerbungsmappe.

Das solltest du beachten: Zum Vorstellungsgespräch erscheinst du pünktlich, höchstens fünf Minuten zu früh, aber nie zu spät. Das Handy ist ausgeschaltet, deine Kleidung und Schuhe sind ordentlich und für deinen zukünftigen Job und das Unternehmen passend. Deine Eltern sind dabei sicher ein guter Ratgeber. 

Nicht vergessen: Zeige Interesse und stelle Fragen! Denn jeder Personalverantwortliche wird sich freuen, wenn du beim Interview auf diese Weise Interesse und Neugier zeigst – über die Dienstzeiten, den Urlaubsanspruch und die Vergütungen hinaus.

Nach dem Interview legst du eine kurze Liste an: Was war gut? Wo habe ich besonders überzeugend gewirkt? Was will ich künftig anders machen und warum? Nach 14 Tagen noch nichts gehört? Anrufen und Nachfragen!

6 Goldene Regeln für deine Bewerbung

Eine gute Bewerbung zu schreiben ist nicht immer einfach. Deshalb haben wir für dich die wichtigsten Regeln für ein gelungenes Bewerbungsschreiben zusammen gestellt.

Junge Frau mit Bewerbungsschreiben
© ARIA SADR SALEK
Symbole für Telefon, Internet und Mail
© ARIA SADR SALEK
Teamwork
© ARIA SADR SALEK

1. Regel

Information ist alles: Informiere dich gut über deinen möglichen zukünftigen Arbeitgeber. Das Internet ist eine gute Informationsquelle.

2. Regel

Das geht gar nicht: Rechtschreibfehler in deiner Bewerbung? Das geht gar nicht und macht ein schlechtes Bild. Überprüfe deine Unterlagen daher besonders sorgfältig. Außerdem: deine Angaben sollten aktuell und strukturiert aufbereitet sein.

3. Regel

Das sind die Must-haves: Eine seriöse E-Mail-Adresse, ein eindeutiger Mail-Betreff und eine angemessene Größe des Mailanhangs sind Mindestanforderungen einer guten Online-Bewerbung. Sende vorhandene Abschlusszeugnisse, Zeugnisse über Zusatzqualifikationen sowie Dienstzeugnisse immer unaufgefordert mit. Ideal: wenn du alle Dokumente in ein PDF gepackt hast.

4. Regel

Dein Lebenslauf ist deine Visitenkarte.
Ein gut strukturierter Lebenslauf beinhaltet: Persönliche Angaben, Schulausbildung, evtl. Fortbildung sowie praktische Erfahrungen, Zusatzkenntnisse und Hobbys.

 

 

5. Regel

Zeig dich von deiner besten Seite.
Ein gutes Porträtfoto ist wichtig. Schließlich willst du dich ja von deiner besten Seite zeigen und einen guten Eindruck machen. Achte also auf einen guten Bildausschnitt und Bildqualität.

6. Regel

Diese Zeugnisse müssen mit:
Vorhandene Abschlusszeugnisse, Zeugnisse über Zusatzqualifikationen sowie Dienstzeugnisse komplettieren die perfekte Bewerbung. Sende diese immer unaufgefordert mit.

6 Goldene Regeln für dein Bewerbungsgespräch

Da wir unsere Kunden in allen Lebenslagen gerne begleiten haben wir für dich die wichtigsten Regeln für dein Bewerbungsgespräch zusammen gestellt. Wir wünschen dir viel Glück und ein erfolgreiches Gespräch mit deinem zukünftigen Arbeitsgeber! 

junger Mann beim Bewerbungsgespräch
© ARIA SADR SALEK
junge Frau beim Bewerbungsgespräch
© ARIA SADR SALEK
zwei Herren beim Bewerbungsgespräch
© ARIA SADR SALEK

1. Regel

Pünktlich punktet. Wartest du gerne? Die meisten Personalchefs tun das nicht, zumindest nicht auf Bewerber. Sei daher lieber pünktlich und ein paar Minuten zu früh da. Längere Anreise? Dann plane mögliche Verzögerungen ein.

2. Regel

Vorbereiten, vorbereiten, vorbereiten Nimm dir ausreichend Zeit für die Vorbereitung deines Bewerbungsgesprächs. Informiere dich vorab über deinen potenziellen Arbeitgeber. Je mehr du weißt, desto besser. Das Internet, Messen oder Zeitungsberichte sind hilfreiche Informationsquellen.

3. Regel

Für den ersten Eindruck hast du nur eine Chance. Achte daher auf ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild. Vom Scheitel bis zur Sohle solltest du passend und in keiner Form übertrieben gekleidet sein. Unsicher? Dann frag sicherheitshalber deine Eltern um Rat.

4. Regel

Das muss auf jeden Fall mit.
Bewerbungsunterlagen, Zeugnisse solltest du auf jeden Fall beim Bewerbungsgespräch mithaben. Bevor du dich auf den Weg machst, präg dir auch den Namen deines Gesprächspartners ein.

5. Regel

Richtige Gesprächsführung.
Gut zuhören und reden – beides gehört zu guter Gesprächsführung. Damit wirst du das Gespräch gut meistern. Solltest du etwas nicht verstehen, dann heißt es Ruhe bewahren und einfach nachfragen.

6. Regel

Darum dreht sich’s. Kein Bewerbungsgespräch läuft wie das andere. Was musst du ganz sicher? Erzählen, wer du bist. Und begründen, warum du dich für die ausgeschriebene Position gerade in diesem Unternehmen interessierst. Das solltest du sorgfältig vorbereiten.